Orchideen / Orchid – Che & Dani

Osmoglossum

Osmoglossum pulchellum

Eher kühl kultivieren. Während des Treibwachstum in der Nacht 15 Grad. Nie kälter als 8 Grad.

– Topfkultur oder auch aufgebunden auf Kork
– hell sonnig (Winter) schattig / halbschattig (Sommer)
– Blütezeit Frühling
– Blütenfarbe weiss, gelb
Die Pflanze mag kalt in der Nacht und heiss am Tag. Sehr schwer zu kultivieren.
Die Blütenstände erscheinen von der Basis der Bulbe im Winter. Sie wachsen bis zu 50 cm lang und produzieren sechs bis zehn Blüten. Die Blüten sind bis zu 2 cm im Durchmesser und sind weiss mit einem gelben Fleck auf der obersten Teil der Lippe. Die Pseudobulben werden bis 10cm groß und produzieren zwei Blättern von je 30 cm länge, von der Spitze der Bulbe.

Herkunft: tropisches Mittelamerika (Mexico, Guatemala, El Salvador, Costa Rica)
Tipp: Im Sommer besonders gut zur Gartenkultur geeignet.

Pflege: Im Winter hell bis sonnig, im Sommer schattiert auch im Garten möglich. Alle 7 Tage gut gießen oder tauchen, keine Staunässe! Von Mai-Sept. mit jedem 2 Gießen düngen.
osmoglosum_pulchellum_1
Die Osmoglossum pulchellum habe ich am 2. September bestellt bei
Orchideenvermehrung.at / Lotte & Thomas Ederer, Neusiedl am See (Austria)
seit dem 09. September 2013 ist sie bei mir zuhause.

Im Nachhinein habe ich festgestellt, dass diese Pflanze nicht unbedingt für Anfänger geeignet ist.
Zusammen mit mehreren anderen bildet diese frühere Odontoglossum Art heute eine selbständige Gattung – die atypischerweise „umgedrehten“ Blüten mit der oben sitzenden Lippe sind ein Merkmal, das die Art mit zwei verwandten Spezies teilt. Die eiförmigen Pseudobulben der Pflanze werden bis zu 7cm lang und tragen je ein Paar auffallend schmaler, bis zu 30cm langer Blätter. Der Blütenstiel wird niemals länger als die Blätter und trägt bis zu 10 weisse Blüten mit gelblicher, rotgefleckter Lippe. Die Kultur dieser Pflanze bereitet grosse Probleme, da sich das Klima der kühlen heimatlicher Nebelwälder mit ihrer intensiven alpinen Sonneneinstrahlung nur schwer simulieren lässt. Die schönen Blüten erscheinen zwischen Oktober und Dezember. Entdeckt wurde diese Orchidee in Mexico, Guatemala und Costa Rica. Diese Orchidee wird oft die „Maiglöckchen-Orchidee“ (Lily of the Valley orchid) wegen seiner kraftvollen Duft genannt.

http://www.orchideenforum.de/kdb/index.php4?main_id=429&auswahl02=true&g_a_h=Art

Anfang 18. Januar 2014:
osmo_pulchellum_140120

 

 

 

Juhui es kommt ein BT. Nachdem die Odontoglossum pulchellum nun 3 Monate im kalten Schlafzimmer kultiviert wurde. Er ist schon ca. 30cm lang

 

Die Orchid steht immer noch im Schlafzimmer (17 Grad) , aber schon über 2 Wochen hat sich an den Knospen nichts verändert. Ich habe mich entschieden die Pflanze jetzt wärmer (22 Grad) zu stellen… und siehe da –
2 Tage später sind alle Knospen aufgegangen!
Osmoglossum_pulchellum_6 Osmoglossum_pulchellum_3

Osmoglossum_pulchellum_4

Meine ersten Osmoglossum pulchellum Blüten (05. Februar 2014)

 

Blütezeit ca. 3 Wochen (bei 22 Grad)

 

Verblüht am 27. Februar 2013